VEUS e.V.

Vereinigung Europäischer Schifffahrtsjournalisten

Buchempfehlung: Zwischen Apfelsinen, Motoren und Zement

     4037 may z1

Ob Trampschifffahrt in der Karibik, Einsätze mit dem Bergungsschlepper im Atlantischen Ozean oder die Versorgung von Bohrinseln vor Saudi-Arabien und
Westafrika – Klaus Peter May war zwischen 1962 und 1974 auf ganz unterschiedlichen Schiffen der Hochseeschifffahrt tätig. Wer sein Buch liest wird in die vergangene, nicht wiederkehrende Epoche einer interessanten Seefahrtzeit zurückversetzt. Es waren die „goldenen Jahre“ der Seefahrt vor der Einführung der „Kistenbeförderer“ mit allem was dazugehörte: Lange Liegezeiten auf Reede und in den Häfen, harte und viel Arbeit bei Hitze und Kälte, wenig Schlaf aber überwiegend gute Kameradschaft an Bord.
May hat viel erlebt und stellt sich den Herausforderungen der Seefahrt in bester Abenteurer-Manier: Reparaturarbeiten während eines Orkans, Scharmützel mit nigerianischen Soldaten, raue Streiche und hemdsärmelige Problemlösungsstrategien. Dabei erklimmt er beharrlich die Karriereleiter und bringt es vom Reiniger im Maschinenraum zum privilegierten Status des Leitenden Maschinisten (ohne dabei die wilden Crew-Partys in den Kabinen und den Hafenkneipen an Land auszulassen).
Er weiß umfassend Bescheid über Schiffstechnik, logistische Abläufe und die Arbeitsvorgänge auf See und in den heimischen Reedereien.
Mays Erzählweise ist unterhaltsam und dabei stets mit einem Augenzwinkern. Er setzt sich aber auch kritisch mit dem damals vorherrschenden Weltbild auseinander, beschreibt Spuren des Kolonialismus und zeigt die Möglichkeiten auf, die das kosmopolitische Seefahrerleben bietet, die es aber heute, in der Welt der Containerschiffe, Tanker, Bulker sowie Spezialschiffe nicht mehr gibt.
Leider vermisse ich ein umfassendes Glossar zu den vielen, für den nicht bewanderten Leser, Begriffen die eben nur ein „Fachmann“ der Seefahrt, aus jener Zeit kennt. Trotz dieser, den Leser möglicherweise irritierenden Begriffe, ist das Sachbuch lesenswert und bietet reichlich Informationen aus einer vergangenen Zeit.

Autor: Klaus Peter May
Zwischen Apfelsinen, Motoren und Zement
160 Seiten, 156 Abb., 26 x 21 cm, Hardcover
ISBN 978-3-8378-4037-7
19,90 EUR. Erschienen im Verlag Edition Temmen, Bremen
www.edition-temmen.de

Suchen

Veus-Shipping

Login

Partner