VEUS e.V.

Vereinigung Europäischer Schifffahrtsjournalisten

Tallink unterzeichnet Verkaufs- und Rückcharter-Vereinbarung für Schnellfähre Superstar

Tallink Silja Superstar

Tallink Schnellfähre SUPERSTAR

AS Tallink Grupp hat mit Medinvest SpA (Corsica Ferries Group) eine Verkaufsvereinbarung für die auf der Route Tallinn-Helsinki verkehrende Schnellfähre Superstar geschlossen. Bis zur Auslieferung der neuen LNG-Schnellfähre Anfang 2017 wird das Schiff auf der Grundlage der Rückcharter-Vereinbarung weiter diese Strecke bedienen. Es wurde ein Verkaufspreis von 91,5 Millionen Euro vereinbart.

Janek Stalmeister, CEO von Tallink, bestätigte, dass die Schnellfähre Superstar bis zur Auslieferung der neuen Schnellfähre nach dem üblichen Fahrplan, mit der bisherigen Crew und ohne Änderungen für die Passagiere auf der Route Tallinn-Helsinki weiter in Betrieb sein wird.

Der Eigentümerwechsel und der Beginn des Charterzeitraums der Schnellfähre Superstar ist für Dezember 2015 geplant. Die derzeitige Schiffscrew wird ihren Pflichten bis zur Auslieferung des neuen Schiffes weiter nachkommen. Die Crew des neuen Schiffes wird sich aufgrund seiner größeren Kapazität aus den Crewmitgliedern der aktuell vorhandenen Schnellfähren und neuen Mitarbeitern zusammensetzen.

AS Tallink Grupp wird die Bareinnahmen aus dem Verkauf hauptsächlich zur Rückzahlung von Darlehen verwenden, um die Strategie des Schuldenabbaus fortzusetzen und eine Anzahlung für die neue, im Bau befindliche LNG-Schnellfähre zu leisten. Der Konzern erwartet Einmalkosten aus der vorzeitigen Beendigung des Darlehensvertrags im Zusammenhang mit dem Verkauf des Schiffes.

Tallink hatte die Schnellfähre Superstar für 120 Millionen Euro bei der italienischen Schiffswerft Fincantieri Cantieri Navali S.p.A. in Auftrag gegeben. Das Schiff wurde 2008 ausgeliefert und ist seitdem auf der Strecke Tallinn-Helsinki in Betrieb. Die Fähre ist 175,1 Meter lang und 27,6 Meter breit und hat eine Geschwindigkeit von 27,5 Knoten. Die Superstar bietet Platz für bis zu 2080 Passagiere und 1930 Lademeter für Güter- und Passagierfahrzeuge. An Bord befinden sich 186 Kabinen und 736 Betten. Die Taufpatin des Schiffes ist die estnische Tennisspielerin Kaia Kanepi.

Tallink hat im Februar 2015 eine neue LNG-betriebene Schnellfähre für die Route Tallinn-Helsinki bestellt, die in der Meyer-Werft in Turku gebaut wird. Der Preis der neuen Fähre beläuft sich auf 230 Millionen Euro, die Auslieferung ist für Anfang 2017 geplant. Das Schiff bietet Platz für bis zu 2800 Passagiere. Es wird eine Länge von 212 Metern und eine Bruttoraumzahl von 49.000 besitzen.

Durch zahlreiche Innovationen und neue technische Lösungen wird das Schiff die Energieeffizienz deutlich verbessern. Grüne Werte, die Verringerung aller Emissionen, die Minimierung der Abfallmengen und die Steigerung der Recyclingrate wurden bei der Entwicklung der Fähre sehr sorgfältig berücksichtigt. Das Schiff verwendet Flüssigerdgas (LNG) als Kraftstoff und erfüllt die neuen und strengeren Emissionsvorschriften für ECAs (Emission Control Areas), zu denen auch die Ostsee zählt.

Quelle: AS Tallink

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Suchen

Veus-Shipping

Login

Partner

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Verwendung der Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu
Zustimmung zur Datenschutzerklärung OK Ablehnen